Tina Z’Rotz, Latrator, 2016 (Ausschnitt) // Lex Vögtli, Krieger, 2013 (Ausschnitt)


FLACH GEPFEFFERT

Von TINA Z'ROTZ und LEX VÖGTLI

3. März bis 1. April 2018

Mit: TINA Z'ROTZ, LEX VÖGTLI, BETTINA ZIMMERMANN, GILBERT ENGELHARD, LUKAS RICKLI, ANDRI FREULER, MARCEL FORRER, LISA JENNY, ANDREA SAEMANN, ANNE KÄTHI WEHRLI

 

Vernissage: 3. März 2018, 18 Uhr

Performances: Samstag, 17. März 2018, 18-21 Uhr
Performance von Marcel Forrer, Lisa Jenny, Andrea Saemann und Anne Käthi Wehrli

Finissage mit Marathon-Konzert Sonntag: 1. April 2018, 15-20 Uhr
Marathon-Konzert mit LAG (Gilbert Engelhard, Andri Freuler, Lukas Rickli)

 

 

Der Titel „flach gepfeffert“ nimmt Bezug auf die medialen und inhaltlichen Analogien und Divergenzen zwischen den Werken von Lex Vögtli und Tina Z’Rotz. Die Malerin Lex Vögtli behauptet sich in der Fläche des Bildvierecks und ist hauptsächlich in der Erzeugung des illusionistischen Raumes tätig, während die künstlerische Praxis der Bildhauerin Tina Z’Rotz sich mit dem tatsächlichen Raum auseinandersetzt und diese vermehrt auf die zweidimensionale Fläche ausbreitet. Beide Künstlerinnen suggerieren in ihren Werken die Koexistenz von scheinbar Unvereinbarem in Stil und Inhalt: Die Körperlichkeit des Dargestellten - ausformuliert durch handwerkliches Können - mit ihren sinnlichen Reizen, subversiver Erotik, und kompositorischer Harmonie, erscheint in anregender, humorvollen Heiterkeit. Unter dieser Konstellation verbergen sich allerlei Emotionen, Assoziationen, Provokationen, Melancholie und grosse Lust auf bildhafte Interaktionen.

Bettina Zimmermann ist eingeladen, als Gastkuratorin die Werke von Lex Vögtli und Tina Z’Rotz in einer Gegenüberstellung zu beleuchten. Zudem findet ein Lese- und Performanceabend mit Marcel Forrer, Lisa Jenny, Andrea Saemann und Anne Käthe Wehrli statt, sowie ein Marathonkonzert mit Engelherz (Gilbert Engelhard).

 

Zurück